HOHAGEN-CONSULT
INTERIM MANAGEMENT CONSULTING
Logo Hohagen Consult

UNTERNEHMENS- BERATUNG

GESCHÄFTSPROZESSOPTIMIERUNG

Die Geschäftsprozessoptimierung (GPO) oder business process engineering bezeichnet die Gesamtheit aller Aktivitäten und Entscheidungen zur Verbesserung von Geschäftsprozessen in einem Unternehmen.

Beispielhafte Auslöser der Geschäftsprozessoptimierung sind:

  • hohe Durchlaufzeiten
  • hohe Prozesskosten
  • geringe Produktivität
  • hohe Fehlerquoten

Im Bereich der GPO gibt es grundsätzlich zwei unterschiedliche Ansätze:

Kontinuierliche Verbesserung
Beim kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) werden bestehende Prozesse laufend verbessert. Als Synonym wird in der Literatur oft der Ausdruck Kaizen, japanisch für Veränderung zum Besseren, gebraucht.
 
Business Process Reengineering
Das Business Process Reengineering (BPR) hat seinen Ursprung in den USA und sorgt in der ursprünglichen Form für eine komplette Neuausrichtung der Geschäftsprozesse. Kritiker bemängeln jedoch, dass die Erfassung und Untersuchung der zu erneuernden Geschäftsprozesse eine Zeit und Ressourcenverschwendung sei und die Kreativität behindere.
 
Prozessglättung
Die Prozessglättung verfolgt das Ziel, Ausnahmen im Prozessablauf zu standardisieren und somit den Prozessablauf zu glätten um damit die Prozesssicherheit zu erhöhen. Je einfacher und standardisierter Prozesse sind, desto weniger Ausnahmen sind zu erwarten, was sich wiederum positiv auf die Prozesskosten sowie die Eingriffs- oder Steuerungsmöglichkeiten auswirkt.
Prozessglättung wird erreicht durch:
  • Räumliche Nähe (z.B. der Anlagenbauer, der die Einheiten „Konstruktion“ und „Einkauf“ räumlich möglichst nebeneinander platziert)
  • Nutzung von Zeitpotentialen, um Durchlaufzeiten zu reduzieren
  • Beseitigen von Puffern (z.B. Wartezeiten) zwischen den einzelnen Prozessschritten
  • Beseitigen von Schnittstellen, welche einen glatten Durchlauf behindern
Vorgehensweise
Die GPO ist an keine bestimmte Vorgehensweise geknüpft. In der Praxis existieren mehrere Ansätze zur Umsetzung. Grundsätzlich orientiert sich auch die GPO am Vorgehensmodell eines Organisationsprojektes:
  • Vorbereitung
  • Voruntersuchung
  • Hauptuntersuchung (Ist-Erhebung - Ist-Analyse - Soll-Konzeption)
  • Umsetzung
  • Evaluierung

[Optimiert für eine Bildauflösung von (1024 * 768) Pixel]

    Stand: 01.01.2019 ©Hohagen 2003-2019

[Home] [Management auf Zeit] [Interim Management] [Projekt Management] [Erfahrungen] [Referenzen] [Kontakt] [Impressum]